Mein 100er Plan

‚Bekloppt!‘ Das war meine erste Reaktion, als ich zum ersten Mal von Nonstop-Weitwandern (bzw. sogar ‚Marschieren‘) über diese Entfernung hörte. Mittlerweile weiß ich, dass es für den Ultrabereich kein Limit gibt. (Z. B. Transeuropaläufe wie Bari -> Nordkap). Ich war schon nach meinem ersten 52,5 km-Megamarsch heilfroh, es bis ins Weiterlesen…

Hermannslauf 2020 – solo

Großveranstaltung in Pandemiezeiten „Der Hermannslauf ist ein regelmäßig am letzten Aprilsonntag eines Jahres stattfindender Volkslauf und führt über 31,1 Kilometer vom Hermannsdenkmal bei Detmold zur Bielefelder Sparrenburg. Mittlerweile nehmen über 7.000 Läufer, Walker und Wanderer teil, womit der Hermannslauf zu den größeren Laufveranstaltungen in Deutschland gehört.“ (Wiki) Dies dürfte der Weiterlesen…

Just like a movie

Sechzig Kilometer Wandern 29. Februar 2020, 6.45 Uhr morgens. Weltuntergangsstimmung.Es schüttet aus vollen Kübeln. Immer mehr pudelnasse Weitwanderer treffen in dem Gebäude des historischen Wasserwerks auf der Elbinsel Kaltehofe ein; Ponchos, Pelerinen und Regenschirme schützen bei Regen plus Wind wenig. Immerhin gibt es im geöffneten Café heiße Getränke, im Keller Weiterlesen…

Wittekindsweg

Der Wittekindsweg Dieser 95 km lange Fernwanderweg zwischen Osnabrück und Porta Westfalica grenzt Westfalen zur norddeutschen Tiefebene ab, überwiegend auf dem Kamm des Wiehengebirges. Für meinen Zweck wird er als Trainingsgelände und zur Vorbereitung für ein Wanderevent genutzt. Wie trainiert man für eine Wanderung von 60 Kilometer Länge? Ich habe Weiterlesen…

52,5 km unterwegs

Es ist kalt und dunkel am Morgen nach dem Nikolaustag. Warum stehe ich dann um 5:30 Uhr auf? Um mit einem Abstecher zum Freiburg Hbf drei Laugenbrezeln mit Butter zu erstehen und rechtzeitig eine Stunde vor dem Start bei dem Wanderevent einzuchecken. Bereits in der Straßenbahn erste Mitwanderer: Lockere Unterhaltung Weiterlesen…

Wander-Event 50/12

GESCHAFFT! Die offizielle Bezeichnung dieser Veranstaltung mag ich nicht; als (seit 1971 anerkannter!) Kriegsdienstverweigerer klingt sie mir zu militaristisch. Schließlich soll ja nicht marschiert werden, sondern gewandert. Deswegen die obige Überschrift. Aber heute geschafft und k.o.! Start-Ziel-Sieg deswegen, weil alle Finisher als Sieger gewertet werden. Es gibt keine offizielle Zeitnahme. Weiterlesen…