16. August 2021

Oropa ist ein Ortsteil der italienischen Stadt Biella. Der Ort liegt etwa zwölf Kilometer nordwestlich von Biella in einem Tal, das vom Torrente Oropa durchflossen wird. Eine kurvenreiche Straße führt von Biella zu dem auf ca. 1150 mt gelegenen Ort hinauf. Tausende Pilger wallfahren jedes Jahr zum beliebtesten Marienheiligtum Italiens – obwohl der von Oropa beanspruchte Ruhm, älteste Marienwallfahrt Europas zu sein, längst widerlegt ist. Die hier angebetete Schwarze Madonna, eine mit Gold und Edelsteinen prachtvoll geschmückte Holzfigur, soll der Legende nach vom Evangelisten Lukas geschnitzt und 369 vom heiligen Eusebius in die Berglandschaft nordwestlich Biellas gebracht worden sein.“

Wir wollen der Ferragosto-Hitze in der Stadt entfliehen und so durchqueren wir diese Wallfahrt auf dem Weg zur Seilbahn.

Auf die Weiterfahrt mit der Korbseilbahn verzichten wir angesichts des Wetters und vor allem der Wolken. Stattdessen genießen wir ausgiebig die Gastfreundschaft auf dem Rifugio Rosazza (mt 1830) und lernen nette Bergfreunde kennen.

Abschließend ein ein Besuch im botanischen Alpengarten.

Ein passender Abschluss am letzten Tag in den piemontesischen Alpen. Vielleicht mit einer Option Zukunft.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.