Schriftsteller Francesco P.

Das Lesen eines Busfahrplans ist in Italien eine besondere Kunst, vor allem, wenn das im Internet einsehbare Exemplar sich im entscheidenden Detail von dem an der Haltestelle unterscheidet. Basiswissen: giorno feriale = wochentags / giorno festivo = sonn- und feiertags. So weit, so gut. Verkomplizierungen bieten aber die Ferien – und da sind manche Verbindungen ausgedünnt. In Tollegno, Via Roma 9, vermittelte uns dies ein Anwohner nach seinem Rasenmähen. Und für die zusätzliche Wartezeit versorgte er uns aus seinem Garten: Feigen, Trauben, Äpfel, Birnen, alles frisch gepflückt. Im anschließenden Gespräch stellte sich heraus, dass für ihn, Francesco, vor kurzem ein Traum in Erfüllung gegangen war: sein erstes Buch war veröffentlicht worden. Man soll seine Träume nicht aufgeben -Non bisogna rinunciare ai propri sogni!

֎֎֎

Hüttenwirtin Claudia

Die Hüttenwirtin Claudia des Rifugio Rosazza pflegt auf 1830 m einen alpinen Gemüsegarten eigener Art. Kartoffeln wachsen zwischen Stroh und in Holzkübeln, Salat in einer Zinkwanne und in Blumenkästen. Ebenso Kräuter. Und alles gedeiht in dieser Höhenlage nur durch die intensive Pflege und Zuwendung von Claudia; vielleicht unterstützt durch das gelegentliche Live-Saxofonspiel von Sohn Lorenzo. (In Montalcino wird mancher Brunello von Mozartmusik aus der Konserve (!) beschallt.) Mit der gleichen Hingabe wendet Claudia sich ihren Gästen zu: Das können Freunde sein, die auf einen caffè 700 Hm hochkommmen; GTA-Wanderer, die für eine Crostata Pause machen oder eben auch Übernachtungsgäste wie wir, denen lokale Spezialitäten zum Abendessen und ein umfangreiches Frühstück serviert werden.

Cara Claudia, grazie mille per la calorosa ospitalità e il cibo eccellente!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.