Donnerstag Nachmittag, 17:30 Uhr,
Blick in die eine Richtung:

Blick in die andere Richtung:

……………………
2 Stunden bin ich am Strand gelegen, habe dem Donnern des Ligurischen Meeres gelauscht, bis meine Sonnenbrille von der Salzgischt ganz grau geworden war.

Und jetzt:

Anschließend dann noch einmal am nächtlichen Strand, mit Blick auf Frankreich:
Alles bei angenehmer Temperatur um halb elf:
Und es ging nicht anders: „out to the windy beach, far from the crazy reach of crazy sorrows, yes, to dance beneath the Diamond sky… with all memory and fate …“
Mr. Tambourine Man – das musste sein!
Schlafen gehen bei geöffnetem Fenster, der Strand ist 50 m entfernt, und das Ligurische Meer donnert immer noch an den Strand.
Es ist un-glaub-lich!

Mare">
Kategorien: Doppo le montagne

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.