Mönchsbart

Grauseliges Wetter, Wochenende und Lockdown. Was tun? KOCHEN! Zum Glück hatte der Biohofladen ein interessantes Angebot aus Italien: Barba di frate – Mönchsbart. Oft gehört, manches gelesen, noch nie probiert. Mönchsbart ist ein typisches Frühlingsgemüse aus dem Mittelmeerraum. Seine zarten Stiele gelten in Italien seit jeher als saisonale Knabber-Delikatesse. Aber Weiterlesen…

San Valentino

San Valentino – senza molte parole. Wir gehen rückwärts. Der Teller ist aus dem ehemaligen ‚Palast der Republik‘ (PdR; Berlin Ost), die Mandoline aus Japan, das empfehlenswerte Rezept von hier. Und, ach so, es kamen einfache Weihnachtsplätzchenausstechförmchen (tolles Wort!) zum Einsatz.

12. 05. 19 Morgens und Abends

Gleich die erste Frühstücksmöglichkeit nahe unserer Unterkunft war die beste: Manto Breakfast Buffet Cafe – „Nr. 1 von 64 Restaurants in Paleochora“. Und Tripadvisor hatte nicht übertrieben! Bisher hatte Kretafrühstück für Touristen aus lecker gegrilltem Brot mit abgepackten Marmeladen- und Butterdöschen bestanden, in der Regel immer flankiert von frisch gepressten Weiterlesen…

Bordighera

Gestern Abendessen, mal nicht Trattoria oder Pizzeria, sondern Ristorante: Deshalb auch keinen Vino Rosso, sondern Weißwein: Polpo, panzanella e cipolla rossa di Tropea Tagliatelle della casa al ragù di coniglio (Kaninchen) Café e Grappa ………………………… Und heute dann Sonntagsfrühstück: Solch ein mit Marmelade gefülltes Cornetto ist schwieriger zu Händeln als Weiterlesen…