Der Wiehenvenator

Das Monster von Minden Am 25. März 2020 waren wir bei unserer ersten Corona-Wanderung dem ‚Monster‘ von Minden knapp entkommen. Nur mit Trittsicherheit konnten wir die auch heute noch abgrundtiefe Grube passieren, wo es früher gehaust hatte. Allerdings schon vor einiger Zeit: „Vor 163 Millionen Jahren streifte ein mächtiger Raubsaurier Weiterlesen…

Der Westfälische Friede

Tag 1: Auf den Wegen der Postreiter Der Westfälischer-Friede-Weg x 1648 verbindet die beiden Konferenzorte Osnabrück und Münster, in denen vor 372 Jahren der 30-jährige Krieg per Friedensschluss beendet wurde. Eine geschichtsträchtige Strecke, auf der vor den Zeiten von Telefon und Internet Boten und Botenreiter unterwegs waren, zum Informationsaustausch zwischen Weiterlesen…

Draußen und Drinnen

Um diese Jahreszeit kann man im Umfeld der Böckstiegelstadt Werther/Westf. am Teutoburger Wald ein besonderes Erlebnis haben. Die erntereifen Getreidefelder laden zu Wanderungen oder Radtouren ein; das Museum Peter August Böckstiegel bietet die Möglichkeit, viele der Motive der Umgegend im musealen Zusammenhang wiederzuentdecken. Oder umgekehrt. Die sehenswerte aktuelle Ausstellung „ Weiterlesen…

München und seine Badewanne

Ein Kulturausflug beinhaltet für mich gerne auch das Kennenlernen der Region und seiner Besonderheiten. Etwa eine regionale Morgenmahlzeit, die in der bayrischen Landeshauptstadt das Weißwurstfrühstück ist. Später ein entspannender Besuch in einem der größten Stadtparks der Welt, dem Englischen Garten. Es ist ein besonderes Erlebnis, im Zentrum des Viktualienmarktes das Weiterlesen…

Kunst, die herausfordert

23. Juni 2020 – Endlich bin ich da! Urprünglich war der Besuch im Haus der Kunst in München schon für 2 Monate früher geplant und gebucht. Doch dann musste er verschoben werden. Jetzt bin ich endlich vor Ort bei der Ausstellung einer Komplettübersicht der Arbeiten eines nunmehr 80jährigen zeitgenössischen Künstlers, Weiterlesen…

Sommeranfang in der Petit Provence

Seit 2015 wird im lippischen Fromhausen (zwischen Hermannsdenkmal und Externsteinen) Demeterlavendel angebaut. Und das entgegen der Meinung vieler Skeptiker sehr erfolgreich! Die Inhaltsstoffe sind intensiver als in der französischen Provence, denn dort ist die Sonneneinstrahlung zwar intensiver, hier aber pro Tag länger. Sofern die lippische Sonne scheint. An diesem Sommeranfangssonntag Weiterlesen…