Kurze Playlist oben in den Wolken des Wiehengebirges

05. 12. 2020

Ja – das ist morgen ein individuelles Wandervent, 50 km im Dezember 2020. Nein – es ist keine Teilnahme am offiziellen #WIRGEHENWEITER Nikolaus Spezial. Mehr eine Art throwback zur Teilnahme an meinem ersten (und einzigen) Megamarsch am 2. Adventswochenende vor einem Jahr in Freiburg. Doch die Lust, mit 2000 anderen Wanderern (mit Hygienekonzept) unterwegs zu sein, ist mir schon vor Monaten vergangen. So ist aus dem wunderbaren Auszeitadventswochenende 2019 in der Schwarzwaldmetropole (Danke an Werner D.!) ein Solowandertag 2020 Start und Ziel @ Home OWL geworden. Ohne Teilnahmegebühren, keine Verpflegungspunkte, vielmehr Rucksack. Morgen mehr – wenn es geklappt hat.

06. 12. 2020, Zweiter Advent, Nikolaustag

Es hat geklappt. Doch am Abend bin ich zu k. o., um hier noch etwas einzutragen. Stattdessen Entspannen vor dem Ofen und In der Familie (2).

07. 12. 2020, am Tag danach

Start im Dunkeln

Über Nacht hatte sich die Niederschlagssituation geändert. Die ersten Stunden war Regen angkündigt. Trotzdem los – als Sportbrille hätte ich mir das Modell mit Scheibenwischer von Elton John gewünscht. Lange war ich weit und breit alleine unterwegs, selbst beim Überqueren der A 30 bei Bünde war im Morgengrauen kein Auto zu sehen. Das Gießen von oben ließ zwar mit der Zeit nach, doch mit dem Gewinnen an Höhe verdichtete sich die Nässe zu Novembernebel. Am 🎅 Nikolaustag.

Regen, Niesel, Niederschlag, …

So wurde etwa das erste Drittel der Strecke benötigt, um in einen Flow der Wanderung zu kommen. An der Michaelkirche in Westkilver (Kapelle von 1471) traf ich um die Zeit des Adventgottesdienstes ein. Durch ein farbiges Fenster sah ich die Gemeindemitglieder weit verstreut im angrenzenden Parallelschiff sitzen, der Choral wurde vom Pastor alleine am Altar gesungen. – Mit aller Wucht wurde mir hier unvermittelt die ganze Sch…-C…..-Situation deutlich, der ich mich individualisiert für einen Zeitraum beim Wandern entziehen konnte.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Wie und warum ich dann doch noch nach den Mühen des Anfangs in eine Funktionslust des Wanderns gelangte – darüber mehr im nächsten Beitrag. Bis dahin: Eindrücke überschlafen und strukturieren. Coming soon!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.