Die Entfernung hatte mich herausgefordert – da habe ich sie gemacht.
Hier nur eine kurze Meldung mit Eckdaten, ein ausführlicherer Bericht folgt. Wieder reinschauen lohnt sich also!

Leider hat die Wander-App Komoot die Strecke nicht dokumentiert, wahrscheinlich war ich nach der Ankunft zu fertig, um noch die Speichertaste zu drücken. Dafür weist die Runtastic-App etwas ungenau nach:

dazu 2096 Hm

Finisher-Radler mit Kaiser-Bier

Abschließend zum Thema ‚Glück‘ (s. Foto) einige Zeilen aus dem ‚Lied von der Unzulänglichkeit des menschlichen Strebens‘ von Brecht/Weill. War unterwegs auf meiner Motivationsplaylist.

Ja; renn nur nach dem Glück
Doch renne nicht zu sehr!
Denn alle rennen nach dem Glück
Das Glück rennt hinterher.

Und nach der Zielankunft habe ich mich dann umgedreht – und das Glück kam wirklich angerannt!


4 Kommentare

Anke L. · 23. Juni 2020 um 23:00

Hut ab,
wie so oft und immer wieder…..
unser Uwe ist nicht zu stoppen-toppen 🙂

Uwe Möller-Lömke · 27. Juni 2020 um 21:50

Aber vom Glück werde ich zumindestens noch eingeholt.
Zum Glück!

    Tom N · 21. Juli 2020 um 6:00

    Was für eine Strecke – was für eine Leistung. Respekt

      Uwe Möller-Lömke · 21. Juli 2020 um 13:44

      Danke! Allerdings drängt es mich nicht unbedingt nach einer Wiederholung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.