Das Dreigestirn –
ohne die drei geht gar nichts!

1. Die Schuhe
Auf Empfehlung des GTA Papstes Jörg K. hatte ich über das Internet ( italienische Konversation) ein Paar der Marke Fitwell bestellt und eingetragen. Enthält keine Goretexmembram, die bei höheren Außentemperaturen sowieso nicht funktioniert, sondern eine Eigenentwicklung. 9 Haken, sehr hoch geschnürt, funktionieren ausgezeichnet!

2. Die Stöcke
Seit Jahren bewährt von der schwäbischen Alb mit angenehmem Korkgriff von Leki. Unverzichtbar zum Hochdrücken beim Aufwärtssteigen, sowie zum Abbremsen beim Abstieg. Ich möchte nie mehr ohne Stöcke wandern! Auch, wenn ich in den ersten Tagen Muskelkater nicht in den Beinen, sondern in den Schultern hatte. Von der Stockarbeit.

3. Der Rucksack / il zaino
Von Deuter, und 42 l müssen reichen für neun Kilo Gepäck. Sinnvoll durchdacht, Rücken durchlüftet und gut handhabbar. Im Inneren muss ich mich allerdings erst einleben. Zwar habe ich ein Packsystem, aber auch tatsächlich im Dunkeln auf einer Hütte ausgestattet nur mit einer Stirnlampe dann das zu finden, was ich gerade brauche – das benötigt schon etwas Einfühlungsvermögen und Einwohnen.

Grazie al treastro!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.